Phytotherapie – die Verbindung von klassischen Medikamenten und Naturheilkunde

Wir werden häufiger gefragt, warum wir als Apotheke einen unserer Schwerpunkte auf Pflanzenheilkunde gelegt haben. Für uns gibt es hier kein Entweder-oder. Denn klassische Medikamente lassen sich mit pflanzlichen Heilmitteln ganz wunderbar ergänzen. Sind beide gut aufeinander abgestimmt, wirken sie zusammen oft ganzheitlicher als die Einzelwirkstoffe.

Und weil diese Phytopharmaka, streng geprüft und qualitätsorientiert hergestellt, Pflanzenwissen mit moderner Medizin vereinen, sehen wir in ihnen eine sinnvolle und verträgliche Lösung.

  • So gibt es für viele Erkrankungen pflanzliche Mittel, die eine hilfreiche Ergänzung oder sogar eine echte Alternative zur Schulmedizin darstellen.
  • Gleichzeitig klären wir Sie über die Grenzen einer Phytotherapie auf. Bei bestimmten Indikationen hilft zum Beispiel nur ein Antibiotikum, um eine Erkrankung einzudämmen – parallel zum Antibiotikum empfehlen wir jedoch pflanzliche Mittel, um die Darmflora und den Körper im Kampf gegen die Infektion zu unterstützen.
  • Mit unserer Phytothek fördern wir die Nachhaltigkeit in der Arzneimitteltherapie. Wenn es für eine Indikation ein Arzneimittel aus der Natur gibt – warum nicht dieses nehmen, statt Natur und Umwelt mit chemischen Substanzen zu belasten? So schadet beispielsweise Diclofenac-Gel bestimmten Wasserlebewesen, wenn man sich nach dem Eincremen die Hände nicht mit einem Tuch abwischt, bevor man sie dann wäscht. Hier wären eventuell Arnika oder Beinwell eine gute pflanzliche Alternative.
Müller_Sebastian

In unserem Sortiment haben wir Produkte von Aboca, weil sich diese Firma den pflanzlichen Präparaten UND der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Sie vereinen Forschung, Wissen, Natur und Nachhaltigkeit – das finden wir Klasse!“
Sebastian Müller, Inhaber & Phyto-Apotheker

3 Tipps aus der Phytotherapie bei verschiedenen Indikationen

Kamillen-Rollkur bei Magenschmerzen
Am besten morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen anwenden, mindestens sieben Tage hintereinander. Übergießen Sie dazu 5 EL Kamillenblüten mit 1 Liter heißem Wasser und lassen es 5 bis 10 min bedeckt ziehen. Dann 10 bis 15 ml Kamillosan-Konzentrat dazugeben und das Ganze in einer Thermoskanne aufbewahren und trinken. Legen Sie sich dann ins Bett und decken sich gut zu. Bleiben Sie zuerst 5 Minuten auf dem Rücken liegen, rollen Sie sich anschließend auf die linke Seite, danach auf den Bauch und zuletzt auf die rechte Seite und bleiben Sie in jeder Position jeweils 5 Minuten liegen. So kann das Gemisch alle Magenwände benetzen, und durch das Warten in jeder Position haben die Inhaltsstoffe Zeit, an den gereizten oder entzündeten Stellen zu wirken.

ImupretⓇ N bei (aufkommenden) Erkältungen
Wirkt in jeder Phase einer Erkältung durch die Kombination aus sieben Heilpflanzen: Kamille, Eibisch, Schachtelhalm, Schafgarbe, Walnuss, Löwenzahn und Eiche. Einerseits wird die Aktivität der natürlichen Killerzellen gesteigert, andererseits die Vermehrung der Viren gehemmt. Die Tropfen sind bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet, die Dragees ab 6 Jahren.

Müller_Nina

Meine ultimative Geheimwaffe im Erkältungsbereich ist Imupret. Damit bekommt man so viele Infekte abgewehrt – echt genial.
Nina Müller, Inhaberin & Apothekerin für Homöopathie und Naturheilkunde

Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen
Bei Ohrenschmerzen schwören wir als Eltern auf den Zwiebelwickel, ein altes Hausmittel bei den ersten Anzeichen einer Ohrenentzündung. Schneiden Sie dazu eine Zwiebel klein und füllen Sie die Zwiebelstücke in ein Leinensäckchen oder eine alte Socke. Wärmen Sie das Säckchen leicht an (z. B. indem Sie es für ein paar Minuten auf die Heizung oder eine Wärmflasche legen) – das verstärkt die entzündungshemmende Wirkung des Zwiebelwickels. Legen Sie das angewärmte Säckchen auf das erkrankte Ohr und achten Sie darauf, dass das ganze Ohr bedeckt ist. Mit unserem praktischen Ohrwickelstirnband haben Sie alles gleich beisammen: ein kuscheliges Säckchen, welches für die Kinder am kranken Ohr sehr angenehm ist und ein individuell einstellbares Stirnband, mit dem das Säckchen optimal am Ohr befestigt werden kann. Lassen Sie das Päckchen 20 bis 30 Minuten auf dem Ohr.

Unsere Antworten auf häufige Fragen

Mein Arzt empfiehlt mir immer den Hustenlöser ACC – warum schlagen Sie mir was Pflanzliches vor?
Pflanzliche Mittel haben nicht nur einen Wirkstoff, sondern gleich einen ganzen Mix an wirksamen Stoffen. Das wirkt viel breiter und damit effektiver, sodass Sie viel schneller wieder gesund werden.

Reicht bei Husten nicht einfach ein Thymiantee? Warum empfehlen Sie stattdessen einen Saft?
In einem Saft ist ein sehr hoch konzentrierter Extrakt aus Thymian enthalten – die volle Power des Thymians sozusagen. Im Tee findet sich hingegen nur ein geringer Teil der Wirkstoffe. Unterstützend reicht das allemal, aber als alleiniges Mittel ist Tee zu schwach, wenn Sie schnell wieder fit werden wollen.

Wirken Pflanzenheilmittel denn genauso gut wie schulmedizinische Arzneien?
Auf jeden Fall! Oft helfen Mittel der Phytotherapie sogar noch viel besser, weil mehrere Wirkstoffe enthalten sind, die breiter und effektiver wirken.